Ortur Laser Master 20w Desktop

So, es ist soweit, knapp vor Weihnachten habe ich mir den Ortur Laser Master 20w Desktop gegönnt, da er zu einem relativ günstigen Preis zu haben war und ich einfach nicht widerstehen konnte, da ich immer schon Interesse an einem Lasercutter bzw. -gravierer hatte.

Am 30. November war es soweit und das Paket traf endlich ein.

Nach dem Auspacken präsentierte sich der Inhalt sehr übersichtlich und bestand aus folgenden Komponenten:

  • Y-Achse (Hauptkomponente)
  • X-Achse (Laserträger)
  • Lasermodul (Diodenlaser – obwohl der Laser Ortur LaserMaster 20w heißt, arbeitet er lediglich mit 5W Leistung)
  • Netzteil
  • Benutzerhandbuch (Handbuch ist zuviel gesagt, es ist eher eine Broschüre)
  • Kabelbinder (zur Fixierung des Verbindungskabels vom Laser an der X-Achse)
  • USB-Kabel (wie man es von Druckern gewohnt ist)
  • Laserschutzbrille (bei einigen Lieferungen wird eine mit grünen Gläsern mitgesandt, hier waren die Schutzgläser gelb)
  • 4 Holzplättchen ( 9 cm x 5,5 cm ) verschiedener Holzarten 2 mm stark
  • 1 schwarzes Acrylplättchen mit Schutzfolie ( 4,95 cm x 2,5 cm; 3 mm stark)
  • 1 Pinsel zur Reinigung der Linse
  • 1 schwarzer Marker ( sollte gegen einen besseren getauscht werden)
  • 1 Gabelschlüssel
  • 4 M5 Hutschrauben incl. Beilagen zur Montage der X-Achse an der Y-Achse
  • 2 M3x8 Schrauben incl. Beilagen zur Befestigung des Lasers an der X-Achse

Nach relativer kurzer Zeit war der Zusammenbau beendet und die Erstinbetriebnahme konnte erfolgen:

Print Friendly, PDF & Email